FW aktuell  - Stadt Witten

Freiwillige Feuerwehr: Jetzt mitmachen!

Feuerwehr bildet 25 Freiwillige für ABC-Einsätze aus

Foto Jörg Fruck

Die Wittener Berufsfeuerwehr bietet für Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr zurzeit eine Sonderausbildung "ABC-Einsatz" an, an dem 25 Mitglieder aller Löscheinheiten teilnehmen. Die Ausbildung dauert sieben Wochen.

„Als ABC-Gefahrstoffe werden atomare, biologische oder chemische Stoffe bezeichnet, die beim Einsatz ein besonderes Risiko darstellen“, erklärt Feuerwehrsprecher Ulrich Gehrke. Sie können sowohl bei Betriebsunfällen als auch bei Verkehrsunfällen auftauchen. Den Teilnehmern wird sowohl der Umgang mit diesen Stoffen als auch mit speziellem technischen Gerät beigebracht - zum Beispiel mit besonderen Messgeräten, Gefahrgutpumpen und Gerätschaften zur Dekontamination (Entgiftung/Säuberung). Ende März endet der Lehrgang mit einer theoretischen und einer praktischen Prüfung.

Leiter des Lehrgangs ist Gefahrstoffexperte Ralf Hippert (54), das Ausbilderpersonal setzt sich aus Mitgliedern der "Sondereinsatzgruppe Umweltschutz" (SEG-U) zusammen - einer Gruppe besonders geschulter Feuerwehrleute, die seit Anfang der neunziger Jahre in Witten besteht.

()

Links