FW aktuell  - Stadt Witten

Freiwillige Feuerwehr: Jetzt mitmachen!

Vollsperrung ab Mittwoch: Bombenverdacht in der Bonhoefferstraße

Foto: Jörg Fruck

Vor dem Grundstück Bonhoefferstraße 7 könnte eine Weltkriegsbombe unter der Erde liegen. Diesen Verdacht hat die Wittener Feuerwehr nach Auswertung von alten Luftbildern. Am kommenden Mittwoch (13.11.) wird der Zivil- und Katastrophenschutz der Feuerwehr für Klarheit sorgen. Wegen der nötigen Probebohrungen muss die Straße dann voraussichtlich bis Samstag gesperrt werden. Sollte tatsächlich etwas gefunden werden, muss das Umfeld der Größe und Sprengkraft der Bombe entsprechend evakuiert werden. Bisher besteht nicht mehr als ein Verdacht, dem muss allerdings konsequent nachgegangen werden. Die Luftbilder wurden jetzt überprüft, weil Ende des Jahres /Anfang nächsten Jahres die ESW dort mit der Kanalsanierung beginnen möchte. Wie groß der Evakuierungskreis und die Zahl der betroffenen EinwohnerInnen im Ernstfall wäre, hängt von der Art des Fundes ab. Die Evakuierung hätte dann wie üblich einen Vorlauf von etwa zwei Tagen ab Bombenfund.

()

Links