Fahrzeuge  - Stadt Witten

Freiwillige Feuerwehr: Jetzt mitmachen!

Einsatzleitwagen 1

ELW-1
Mercedes Sprinter DB 315 CDI
Aufbau Firma Schmitz
Baujahr: 2009
zulässige Gesamtmasse: 3500 Kg
Leistung: 110 kW

Das Fahrzeug wird von dem Beamten des Alarmdienstes und einem Führungsassistenten  besetzt. Es dient als Führungsfahrzeug ab einer bestimmten Alarmschwelle.

Das Fahrzeug ist mit einer rechnergestützten Kommunikations- und Einsatzführungstechnik ausgestattet. Es verfügt über 2 Arbeitsplätze. Jeder dieser Arbeitsplätze ist mit einem Industrie PC verbunden. Des Weiteren ist an einem der Arbeitsplätze über UMTS die Verbindung ins Internet möglich.

Nach oben

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20-6

Iveco Magirus FF 160E30
Aufbau Firma Magirus Brandschutztechnik
Baujahr: 2010
zulässige Gesamtmasse: 16000 Kg
Leistung: 220 kW 

Das Fahrzeug wird als Ersteinsatzfahrzeug für den Brandeinsatz und den technischen Hilfeleistungseinsatz kleineren Umfangs eingesetzt. Das Fahrzeug hat einen 2000 Liter Wasser und 200 Liter Schaummitteltank.

Des Weiteren ist eine Druckluftschaumanlage verbaut. Für den technischen Hilfeleistungseinsatz verfügt das Fahrzeug über einen hydraulischen Rettungssatz.

Nach oben

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20-2

Mercedes Atego 1629AF
Aufbau Firma Magirus Brandschutztechnik
Baujahr 2011
zulässige Gesamtmasse 16000 Kg
Motorleistung 210 Kw, Automatikgetriebe
Löschwassertank 2.000 l
Schaummitteltank  200 l
Schaumzumischanlage

Das Fahrzeug wird als Ersteinsatzfahrzeug im Löschzug der Berufsfeuerwehr eingesetzt für den

Einsatzbereich Brandbekämpfung und Hilfeleistung . Neben den üblichen Geräten zur Menschenrettung und Brandbekämpfung ist das HLF  mit einer umfangreichen Ausrüstung für den Bereich der technischen Hilfeleistung, insbesondere bei Verkehrsunfällen ausgestattet.

Das Fahrzeug ist fester Bestandteil des Löschzugkonzeptes der Feuerwehr Witten. Zusätzlich rückt das Fahrzeug auch zu bestimmten Einsatzstichworten alleine aus.

DLK-GL 23/12

Kraftfahrdrehleiter
DLK-GL 23/12
Iveco Magirus 150 E 27
Aufbau Firma Magirus Brandschutztechnik
Baujahr: 2002
zulässige Gesamtmasse: 15000 Kg
Leistung: 196 kW

Das Fahrzeug wird als Ersteinsatzfahrzeug für den Brandeinsatz und den technischen Hilfeleistungseinsatz  eingesetzt. Es dient zur Rettung aus Höhen und Tiefen. Das Fahrzeug hat eine Nennrettungshöhe von 23 Metern.

Nach oben

Links